Die Suche ergab 122 Treffer

von fossihagen
Donnerstag 1. April 2021, 13:12
Forum: Pseudofossilien
Thema: Weiterer Sensationsfund
Antworten: 31
Zugriffe: 1977

Re: Weiterer Sensationsfund

Ich habe als Kind mal so einen sensationellen Flint gefunden, der sah mit seiner Verwitterungskruste aus wie so ein Lakritz-Kokosrolli aus der Haribo-Colorado Tüte. Das war ein Spaß auf meinen Geburtagsfeiern, das blöde Ding in der Lakritze zu verstecken. :D Leider ist der Stein irgendwann verloren...
von fossihagen
Donnerstag 1. April 2021, 08:43
Forum: Pseudofossilien
Thema: Weiterer Sensationsfund
Antworten: 31
Zugriffe: 1977

Re: Weiterer Sensationsfund

sehr eindrucksvoll. jetzt brauchen wir noch den Zahnstatus und dann können wir ihn/sie mit Namen ansprechen.
Anbei ein Verwandter...

lasst euch schön verXXen!

Grüße
H.
von fossihagen
Donnerstag 25. März 2021, 11:11
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Geschiebe-Trilobiten aus kambrischen Stinkkalken von der Insel Rügen
Antworten: 7
Zugriffe: 702

Re: Geschiebe-Trilobiten aus kambrischen Stinkkalken von der Insel Rügen

Zunächst Danke an Robin und Sabine für die schöne Zusammenfassung dieses spannenden Sammelgebietes!

8-)
Mir geht es ähnlich wie Sebastian - schnell mal in die Sammlung schauen und vergleichen...
Gibts eigentlich zu Stinkkalken einen Sammelthread?

HG
H.
von fossihagen
Donnerstag 4. März 2021, 11:26
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Raupen stachlig seit 100Mio Jahren
Antworten: 0
Zugriffe: 506

Raupen stachlig seit 100Mio Jahren

Hallo, ich möchte auf diese paper hinweisen, die das Vorhandensein von Schmetterlingslarven (Raupen) seit 100 Mio Jahren thematisieren. Im Bitterfelder Bernstein kommen Kleinschmetterlinge hin und wieder vor - Raupen habe ich bisher keine gefunden. https://www.vbio.de/aktuelles/details?tx_news_pi1%5...
von fossihagen
Dienstag 2. März 2021, 12:57
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Nochmal was Handwerkliches...
Antworten: 14
Zugriffe: 1926

Re: Nochmal was Handwerkliches...

Hallo Haiko,

Danke für deine Berichte.
hast Du dann mit diesem Konstrukt mal geschliffen?
Hast Du es an einem Halter noch zusätzlich befestigt?
Mich interessiert, wie die lösbare Klebung mit den Scherkräften und Vibrationen beim Schleifen zurecht kommt.

Grüße
H.
von fossihagen
Dienstag 23. Februar 2021, 14:19
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Milbe / Termit ? Einordnung Insekt Gelöst: Blattlaus
Antworten: 6
Zugriffe: 735

Re: Milbe / Termit ? Einordnung Insekt Gelöst: Blattlaus

ja, ich meine auch im ersten Bild den Rüssel zu sehen - so lang wie der Körper!

grüße
H.
von fossihagen
Dienstag 23. Februar 2021, 10:03
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Tricks für bessere Fotos
Antworten: 4
Zugriffe: 855

Re: Tricks für bessere Fotos

Hallo Haiko, ich habe schon mal vor 25 Jahren mit Benzylbenzoat experimentiert. Um Risiko zu minimieren, habe ich es nur an Inklusen, bei denen man ohnehin kaum etwas sieht angewendet. Es reduziert die Reflexe auf den Rissen erheblich und macht das Fossil sichtbar. Bei meinen Versuchen sind die Flüg...
von fossihagen
Dienstag 23. Februar 2021, 09:05
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Nochmal was Handwerkliches...
Antworten: 14
Zugriffe: 1926

Re: Nochmal was Handwerkliches...

bin gespannt Haiko!
von fossihagen
Montag 22. Februar 2021, 14:35
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Milbe / Termit ? Einordnung Insekt Gelöst: Blattlaus
Antworten: 6
Zugriffe: 735

Re: Milbe / Termit ? Einordnung Insekt

für eine Milbe von der größe zu wenig Beine..;-)
für eine Termite ist es ziemlich klein.
Die wenigen t , die ich habe, sind größer.
Für mich sieht eher nach Blattlaus / Pflanzensauger aus - kannst Du den Kopf mal von unten zeigen?
Vielleicht auch Larve eines solchen...

Grüße
H.
von fossihagen
Dienstag 16. Februar 2021, 09:00
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Chilopoda (Hundertfüsser) in Baltischem Bernstein
Antworten: 19
Zugriffe: 27194

Re: Chilopoda (Hundertfüsser) in Baltischem Bernstein

Hallo Uwe, zunächst würde ich den Beitrag von den Chilopoda trennen (Hallo Redakteur?! ;-)). Dann solltest Du den Stein besser polieren, damit man die Inklusen besser sehen kann. Bestes Hausmittel: weiße Zahnpasta und ein weiches Baumwolltuch (und rubbeln). dann kannst Du die Inklusen gut sehen und ...
von fossihagen
Sonntag 7. Februar 2021, 16:51
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Bernsteinsammlung der Staatlichen Bernsteinwerke zu Königsberg von 1920
Antworten: 3
Zugriffe: 838

Re: Bernsteinsammlung der Staatlichen Bernsteinwerke zu Königsberg von 1920

Hallo Piru, sehr schönes historisches Musterköfferchen - vermute ich. Es gab z.B.in der "Freiberger Mineralienniederlage" oft solche Sortimentskästen zu unterschiedlichen Themen. ich denke, dass Du etwas in dieser Richtung aus dem Königsberger Bernsteingebiet hast. Gesehn habe ich so etwas wie deine...
von fossihagen
Donnerstag 4. Februar 2021, 15:16
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Nochmal was Handwerkliches...
Antworten: 14
Zugriffe: 1926

Re: Nochmal was Handwerkliches...

Hallo Haiko, Wenn Deine Fingerkuppen noch keine hinreichende Spannfunktion ausgebildet haben bleibt nur die mechanische Lösung. Für die betreffenden Steine eine Schleifvorrichtung zu bauen, ist nicht sooo schwierig, aber ob Du den Aufwand jedesmal treibst, muss Du selbst entscheiden. Ich habe bsiher...
von fossihagen
Donnerstag 4. Februar 2021, 11:50
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Diptera (Zweiflügler) im Baltischen Bernstein
Antworten: 87
Zugriffe: 120508

Re: Diptera (Zweiflügler) im Baltischen Bernstein

sargentodoxa hat geschrieben:
Donnerstag 4. Februar 2021, 11:45
Hallo Hagen
Tolles Foto und natürlich auch die Inkluse.
Frage: Sollte man nicht Baltischen Bernstein und Bitterfelder Funde trennen, oder bin ich da wieder zu pedantisch? Werner
Hehe...
ich habe mich entschieden, trotz Lokalpatriotismus, da keine Unterschiede zu machen...
;-))

Grüße
H.
von fossihagen
Donnerstag 4. Februar 2021, 10:56
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Diptera (Zweiflügler) im Baltischen Bernstein
Antworten: 87
Zugriffe: 120508

Re: Diptera (Zweiflügler) im Baltischen Bernstein

ich bin mir nicht sicher, ob ich die hier schon vorgestellt habe.
Mein Ziel war es, das Stacking auszuprobieren.
Die Fliege ist ungefähr 5 mm lang.
Bitterfeld Anfang der 90er

Grüße
H.
von fossihagen
Donnerstag 4. Februar 2021, 10:49
Forum: Bernstein & Kopal
Thema: Schleifen hochmathematisch
Antworten: 9
Zugriffe: 1393

Re: Schleifen hochmathematisch

wenn es ein rein abrasives schleifen ist, kannst Du die Verdopplungsregel herleiten (Tiefe der Rille, die wegmuss ist etwa halbe Korngröße des vorigen Schrittes). ABER - wie die Vorredner schon angemerkt haben, es ist Probierkunde. Schleifen und Polieren sind nie rein abrasiv sondern auch plastisch ...

Zur erweiterten Suche