Fossil des Monats Mai 2018

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Fossil soll Fossil des Monats Mai 2018 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Samstag 16. Juni 2018, 11:23

Heinitz-Bruch (& B. Kalies): Stufe mit Chelocrinus sp. aus dem Unteren Muschelkalk / Mittlere Trias bei Göttingen (Niedersachsen)
46
30%
trichasteropsis: Faziesstück des Muschelkalk-Keuper-Grenzbonebeds (Trias) aus dem Fränkischen Bruchschollenland
7
5%
Ammonitensammler (& Jurajeff): Stufe mit Arnioceras semicostatum aus dem Sinemurium (Unterjura) von Lyme Regis (Dorset)
3
2%
Bierbraubär: Stufe mit Ichthyosaurierwirbeln, einem Ichthyosaurierzahn und Belemniten aus dem Toarcium (Unterjura) von Buttenheim
77
51%
Sönke: Androgynoceras hybridiforme aus den Green Ammonite Beds von Charmouth (Dorset)
19
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 152

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12536
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. Mai 2018, 01:18

Die Abstimmung endete am Samstag 16. Juni 2018, 11:23 Uhr.

Heinitz-Bruch
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Montag 22. Oktober 2007, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Heinitz-Bruch » Montag 14. Mai 2018, 22:59

Ins Rennen um das "Fossil des Monats Mai 2018" schicke ich -fast schon traditionell- eine Kolonie mit Crinoiden aus dem Unteren Muschelkalk. Die "Zwanzigarmer" finden sich in diesem stratigraphischen Abschnitt vermutlich am häufigsten, andere "Typen" erscheinen im Fossilbericht subjektiv deutlich seltener. Taxonomisch verwertbare Stachelhäuter aus dem Unteren Muschelkalk verdienen es jedoch immer, dem interessierten Publikum vorgestellt zu werden: sei es aus fachlichen Gründen oder schlicht und ergreifend aus dem Aspekt ihrer faszinierend-zeitlosen Schönheit.

Chelocrinus sp.
Unterer Muschelkalk/Mittlere Trias
Terebratelbank bis Oberer Wellenkalk (Jena Formation), Emme/südliches Niedersachsen
Verschüttete Kolonie mit Individuen unterschiedlicher Entwicklungsstadien
Altfund, Präparation im Mai 2018
Zeitaufwand knapp 10 Stunden
mechanisch-chemische Präparation
Sammlung: B. Kalies (Berlin)
Präparation: F. Siegel (Berlin)

Crinoiden aus den Konservatlagerstätten Südniedersachsens gelangen seit gut 20 bis 30 Jahren in viele Sammlungen. Fauna und Genese dieser regional begrenzten und nur schwer zugänglichen Vorkommen wurden wiederholt publiziert, die wissenschaftliche Bearbeitung ist jedoch bei weitem noch nicht abgeschlossen, da Neufunde immer noch relevante Informationen von bemerkenswerter Tragweite liefern können. Ein Umstand, der im Übrigen für alle Stachelhäuter des Unteren Muschelkalks gilt.
Bei den vorliegenden Crinoiden ist der Umstand der fehlenden taxonomischen Ansprache auf Artebene besonders bemerkenswert. Mit der Aufstellung der Gattung Carnallicrinus (Hagdorn 2004) mit der mutmaßlich einigen Art carnalli musste das traditionell reichhaltige Fossilmaterial der "Zwanzigarmer", welches im Unteren Muschelkalk historisch geschlossen zu Chelocrinus carnalli (Beyrich 1856) gestellt wurde, einen immensen Anteil an die neue Gattung "abtreten". Die verbliebenen Chelocriniden, u.a. auch im hier vorgestellten Beispiel, harren weiterhin einer Revision und taxonomischen Neudefinition.

Viel Spaß beim betrachten!

Frank Siegel/Berlin
Dateianhänge
rhgn 001.JPG
rhgn 001.JPG (269.49 KiB) 2703 mal betrachtet
1.JPG
1.JPG (377.08 KiB) 2703 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (450.38 KiB) 2703 mal betrachtet
3.JPG
3.JPG (288.88 KiB) 2703 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (362.11 KiB) 2703 mal betrachtet

trichasteropsis
Mitglied
Beiträge: 1789
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 18:26

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von trichasteropsis » Dienstag 22. Mai 2018, 20:32

Hallo,

Um die Dominanz der Kringel bei dieser "Veranstaltung" zu brechen, gleich noch ein Kandidat aus
der Trias. Das Muschelkalk-Keuper-Grenzbonebed ( 30 x 26 x 3 cm ) aus dem Fränkischen Bruch-
schollenland ist ein Eigenfund. Auf den Detailbildern dominieren Knochen, Zähne und Fischschuppen.
Nett ist auch der kleine Wirbel (Roter Pfeil, Foto: Detail2). Präparation: Die Platte wurde gewaschen
und partiell mit Rewoquat behandelt. Auf der Rückseite schaut die Platte ähnlich aus.

Gruß T.
Dateianhänge
Grenzbonebed.JPG
Grenzbonebed.JPG (983.12 KiB) 2378 mal betrachtet
Detail1.JPG
Detail1.JPG (954.73 KiB) 2378 mal betrachtet
Detail2.JPG
Detail2.JPG (1.02 MiB) 2378 mal betrachtet
Detail3.JPG
Detail3.JPG (982.47 KiB) 2378 mal betrachtet

Ammonitensammler
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 23. November 2016, 20:25

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Ammonitensammler » Dienstag 22. Mai 2018, 21:39

Hallo liebe Steinkerner,

ich versuche heute auch mal - nach Anraten durch einen Sammlerfreund - ein Fossil ins Rennen zu schicken.

Habe zuletzt mit meinem Opa im Kindesalter intensiv gesammelt und bin seit ca. 2 Jahren Wiedereinsteiger ins Hobby. Mittlerweile hat es sich zu einer wahren Leidenschaft entwickelt.

Ich hatte vor einiger Zeit damit begonnen, neben den Fossilien einiger meiner lokalen Fundstellen, auch Fossilien aus England, vorwiegend Ammoniten, zu sammeln und mir eine kleine Zusatzsammlung aufzubauen. Aus beruflichen und familiären Gründen schaffe ich es nicht selbst nach England und war auf die Großzügigkeit einiger Sammlerfreunde angewiesen. In diesem Rahmen kamen nur unpräparierte Stücke infrage. Somit kam ich auch zu dem Fossil, welches ich hier ins Rennen schicke.

Dieses Stück ist für mich ein ganz besonderes deshalb, weil die Präparation trotz des harten Materials ausschließlich mit einem Elektrostichel erfolgte.

Daten zum Fossil:

Ammonitenstufe mit Arnioceraten semicostatum aus dem Lias
Größe: ca. 12x10cm
Finder: Jeff Mitchell
Fundort: Charmouth, Lyme Regis, Black Ven
Präparator: Meik Ackermann
Präparationsaufwand: ca. 8 Stunden
Präparation: Formatierung der Matrix mit Dremel und Elektrostichel, Freilegung der Fossilien mit Elektrostichel, Glättung der Matrix mit Dremel

Im Verlaufe der Präparation wurden noch weitere Ammoniten, teils nur Teilstücke der Außenwindungen, gefunden und freigelegt. Ein kleiner Ammonit von ca. 2,5mm Durchmesser wurde aufgrund seiner Position aus ästhetischen Gründen geopfert. Ein Ammonit musste geklebt werden, er wurde Opfer der Vibrationen durch den Stichel.

An dieser Stelle auch vielen Dank an den Finder und dass er mir den Fund überlassen hat.

Gruß Meik Ackermann
IMG_2166.JPG
Stufe in leicht anpräpariertem Zustand, um erste Versuche mit dem Elektrostichel auszuprobieren.
IMG_2166.JPG (762.32 KiB) 2343 mal betrachtet


IMG_2178.JPG
Fertig präparierte Stufe.
IMG_2178.JPG (1.59 MiB) 2343 mal betrachtet
P.S.:

Hallo Steinkerner,

hier noch mal eine Ergänzung bzw. Richtigstellung zu meinem Wettbewerbsbeitrag:

Das erste Foto zeigt den Zustand, nachdem der Finder die Stufe selbst anpräpariert hat. Der hellere Teil im unteren Bereich der Stufe auf Foto 1 ist meine anschließende Anpräparation mit dem Elektrostichel, um das Gestein anzutesten. Nur, dass sich niemand wegen der merkwürdig erscheinenden Matrixoberfläche auf Bild 1 wundert.
Das Bild 2 zeigt dann mein fertiges Endprodukt nach der Elektrostichel- und Dremelpräparation.

Grüße

Meik

Benutzeravatar
Bierbraubär
Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 18:50
Wohnort: Bamberg, Oberfranken

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Bierbraubär » Dienstag 29. Mai 2018, 18:15

Servus zusammen!

Hier mein Kandidat fürs FdM.
Kleinstufe mit 7 Ichthyosaurierwirbeln, einem Zahn und etwas Beifauna aus dem Lias epsilon der Tongrube Buttenheim.
Gefunden wurde das Handstück bereits im März zusammen mit einigen anderen zugehörigen Wirbeln, die jedoch nur mehr oder weniger isoliert geborgen werden konnten.
Im unpräparierten Zustand zeigte sich nur der hellbraune Wirbel ganz rechts in den Bildern alles andere kam während der Präparation zum Vorschein.

- Ichthyosaurus sp.
- Größe der einzelnen Wirbel ca.2,5cm; Zahn 12mm und die gesamte Stufe knapp 11cm
- Lias epsilon; Tongrube Buttenheim
- Foto, Sammlung: Sebastian Merz
Dateianhänge
P1110296_800x600.JPG
P1110296_800x600.JPG (116.75 KiB) 1906 mal betrachtet
P1110297_800x600.JPG
P1110297_800x600.JPG (99.67 KiB) 1906 mal betrachtet
P1110298_800x600.JPG
P1110298_800x600.JPG (112.8 KiB) 1906 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12536
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Mittwoch 30. Mai 2018, 20:27

Hallo zusammen,

um den Kreis der Kandidaten auch noch ein wenig zu erweitern, stelle ich hier ein Stück vor, über dessen Präparation ich zuvor ausführlich auf der Homepage unter dem Titel "Ein Androgynoceras hybridiforme aus den Green Ammonite Beds des Stonebarrow Hill (Dorset, Großbritannien)" berichtet hatte. Die Präparationsarbeit wurde am 10. April 2018 fertiggestellt (also im Vormonat des Monats des Wettbewerbs, da musste ich selbst eben kurz in den Regularien nachschlagen :wink: ). Hinzuweisen ist auf die Erforderlichkeit rückseitiger Stabilisierungsmaßnahmen zur Durchführung der Präparation. Da diese bisher nicht kaschiert wurden (diese Nacharbeit steht leider immer noch aus..., vielleicht lasse ich es aber auch so, wie es ist, weil es sowieso nicht die Schauseite ist), könnt Ihr Euch nach wie vor ein recht authentisches Bild davon machen.

Ob des ausführlichen Berichts fasse ich mich an dieser Stelle kurz und liefere nur noch mal die Eckdaten:

Fossil: Ammonit Androgynoceras hybridiforme (Hybridform der Familie Liparoceratidae) nebst kleinem Aegoceras
Größe: das größere Exemplar ist 180 mm groß, das kleinere etwa 50 mm
Fundschicht: Unterjura, Unterpliensbachium, Davoei-Zone / vermutlich Capricornus-Subzone / Stonebarrow Nodule (Strandfund)
Fundort: Stonebarrow Hill, östlich von Charmouth (Dorset, Großbritannien
Zeitaufwand der Präparation: zirka 24 Stunden
Fotos und Sammlung: Sönke Simonsen

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
FdM-Kandidat-Mai2018-0.jpg
Fundzustand (Rückseite) am 2. 3. 2018. So lag das Stück am Strand von Charmouth. Ob es erfolgreich von der Gegenseite präpariert werden könnte, erschien zunächst fraglich. Doch am Ende lohnte sich der Aufwand, wie die folgenden Fotos zeigen mögen.
FdM-Kandidat-Mai2018-0.jpg (197.18 KiB) 1798 mal betrachtet
FdM-Kandidat-Mai2018-1.jpg
Androgynoceras hybridiforme, 180 mm
FdM-Kandidat-Mai2018-1.jpg (160.12 KiB) 1798 mal betrachtet
FdM-Kandidat-Mai2018-2.jpg
Ein 50 mm großes Aegoceras wertet das Sammlungsstück durch seine Präsenz ästhetisch auf.
FdM-Kandidat-Mai2018-2.jpg (110.6 KiB) 1798 mal betrachtet
FdM-Kandidat-Mai2018-3.jpg
Die zum Zweck der Präparation im unteren Bereich durch Kunstharz stabilisierte (noch nicht kaschiert), weil eingedrückte Rückseite.
FdM-Kandidat-Mai2018-3.jpg (111.99 KiB) 1798 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12536
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Freitag 1. Juni 2018, 11:26

Sönke hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 01:18
Abstimmung läuft!

Viele Grüße
Michael und Sönke
Die Abstimmung endet am Samstag 16. Juni 2018, 11:23 Uhr. Bis dahin hoffen wir auf Eure Beteiligung! :D

Viel Spaß bei der Qual der Wahl! :)

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12536
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Sonntag 10. Juni 2018, 00:21

Und hier noch die fast schon übliche Erinnerung:

Ein bisschen Zeit ist zwar noch, aber bis 16. Juni 2018, 11:23 Uhr solltet Ihr Euch für ein Fossil entschieden haben. :)

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12536
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Freitag 15. Juni 2018, 18:22

Dann mal auf zum Endspurt: morgen um 11:23 Uhr endet der Wettbewerb, dann kennen wir das FdM Mai 2018 von Steinkern.de

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3067
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Miroe » Samstag 16. Juni 2018, 14:07

Der Gewinner des Mai-Wettbewerbs steht fest.

Ich gratuliere Sebastian zum Sieg und danke auch den anderen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12536
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Samstag 16. Juni 2018, 19:12

Hallo zusammen!

ich schließe mich dem Glückwunsch von Michael an - einfach eine klasse Stufe, Sebastian, sehr ansprechend präpariert. :) Und zu den Wirbeln dann noch das Zähnchen zu haben, ist natürlich noch das Sahnehäubchen obendrauf.

Auch allen anderen Teilnehmern nochmals danke fürs Mitmachen! Sowie allen die abgestimmt haben, für einen Sommermonat war die Beteiligung mit 152 abgegebenen Stimmen ja recht ordentlich. :)

Dann stellt mal fleißig Eure Kandidaten vor beim FdM Juni... :D

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Bierbraubär
Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 18:50
Wohnort: Bamberg, Oberfranken

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Bierbraubär » Sonntag 17. Juni 2018, 11:06

Danke an alle die für meine Stufe gestimmt haben, freut mich dass sie vielen auch so gut gefällt wie mir selbst! :D

Viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5398
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von tbillert » Sonntag 17. Juni 2018, 19:49

Wow, das waren ja nur super Stücke... Glückwunsch an Sebastian zum Sieg!
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
OlliF
Redakteur
Beiträge: 1347
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 21:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von OlliF » Sonntag 17. Juni 2018, 20:58

Super Basti.....freut mich richtig für Dich.... tolles Stück!

Aber auch der Rest war wieder einmal nicht zu verachten.
OlliF

Ammonitensammler
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 23. November 2016, 20:25

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Ammonitensammler » Montag 18. Juni 2018, 05:15

Hallo Sebastian,

auch von mir herzlichen Glückwunsch. Museumsreifes Stück. Sehr schön.

Meik

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“