Bernstein im Dunkeln suchen

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
DTS73
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 08:25

Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von DTS73 » Sonntag 15. Oktober 2017, 18:38

Nach weiß ich nicht, wieviel Misserfolgen, kam uns der Gedanke, Bernstein im Dunkeln zu suchen. Das Ganze soll mit einer relativ starken UV-Lampe geschehen. Bernstein leuchtet unter UV-Licht bekanntlich gelb bis grünlich und sollte sich somit dann doch farblich abheben.
Was meinen die Experten zu dem Vorhaben ?

Gruß aus Boltenhagen

Träumer
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 21:04
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Träumer » Sonntag 15. Oktober 2017, 18:56

Hab´s schon ein paar Mal ausprobiert. Klappt prima! Viel besser als am Tag.

Viel Spaß und viel Erfolg,

Klaus

DTS73
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 08:25

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von DTS73 » Sonntag 15. Oktober 2017, 19:02

Vielen Dank für das Feedback. Ich hoffe, dass es auch bei uns klappt und wir endlich mal Bernstein finden. Jeder "Döde" findet hier bei uns Bernstein..............nur wir nicht und meine Frau ist entsprechend enttäuscht.

PS: Finden wir nix, sind BS-Spenden gerne gesehen*Ironie off* :bg: 8-) :lol:

Stefan B.
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 23:12

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Stefan B. » Montag 16. Oktober 2017, 09:35

Hallo DTS73,

das Suchen von Bernstein mit Hilfe einer UV-Lampe funktioniert vorzüglich. Ich suche - falls ich mal an der Ostseeküste bin - fast nur noch mit dieser Methode. Man entgeht auf diese Art und Weise auch den anderen Sammlern und hat zumeist seine Ruhe im Dunkeln. Die baltischen Bernsteine fluoreszieren unter UV-Licht postgelb. Voraussetzung ist natürlich, dass es dunkel ist. Desto dunkler... desto besser. Es ist immer wieder überraschend welche Farbvarietäten man am Ende einer Suche in den Händen halten kann. Während man sich bei Tagessuche auf eine gewisse Farbe einschießt, kann man bei der nächtlichen Suche alle Farbvarianten finden. Denn alle fluoreszieren unter UV-Licht gleich gelb.
Ich habe eine kleine UV-Taschenlampe mit einem Lichtkegel von ca. 60 - 70 cm bei normaler Anwendung. Das reicht meines Erachtens auch völlig aus. Das suchende Auge kann beim langsamen Gehen ohnehin nur einen eingegrenzten Bereich absuchen... also vorzugsweise der Wellensaum nebst Tang und Rollholz. Es kann aber auch interessant sein, Bereiche gezielt abzusuchen, auf denen Wellen Material abgelagert haben. Ich habe mal in einem Kiesbett hinter Brandungsfelsen (eher ungewöhnlich für Bernstein) gute Funde machen können. Das erstaunliche an dieser Sache war, dass die dort abgelagerten Bernsteine bei Tageslicht - durch die angewitterte Oberfläche - nicht vom Kies unterschieden werden konnte.
Die "Leuchtkraft" der Bernsteine hat im übrigen auch wesentlich mit der Beschaffenheit seiner Oberfläche zu tun. Während frisch gebrochener Bernstein am hellsten "leuchtet", kann es sein, dass verwitterter Bernstein auch unter UV-Licht kaum zu sehen ist.
Mit Gummistiefeln und einem kleinen Kescher bewaffnet, kann man die Bernsteine sogar gezielt aus den auslaufenden Wellen fischen. Auf jeden Fall eine spannende Sucherei.

Grüße aus Nordhessen
Stefan

Stefan B.
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 23:12

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Stefan B. » Montag 16. Oktober 2017, 09:44

Achso..., vielleicht noch ein Tipp:
Zur Suche nehme ich mir immer ein paar Stücke Bernstein mit. Damit kann man dann die Lichtverhältnisse testen und seinen Blick für die Suchfarbe schärfen.

Träumer
Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 21:04
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Träumer » Montag 16. Oktober 2017, 13:39

An der Kreideküste kannst Du auch weiteren "Beifang" machen.
Kreidebelemiten leuchten leicht rosa und Austern etwas bläulich.

Liebe Grüße,
Klaus

DTS73
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 08:25

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von DTS73 » Samstag 21. Oktober 2017, 00:14

Gerade zurück nach zweistündiger Suche mit UV-Licht, können wir diese kleinen Funde verzeichnen. Sie sind zwar nur Stecknadelkopf groß aber es ist erstmal ein Anfang. Habt vielen Dank für die Tips und Hilfestellungen. Das Bild mit UV-Licht hat die Farben leider nicht so ganz getroffen.
IMG_20171020_233410A.jpg
IMG_20171020_233410A.jpg (275.45 KiB) 1257 mal betrachtet
IMG_20171020_233432A.jpg
IMG_20171020_233432A.jpg (244.12 KiB) 1257 mal betrachtet

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 5820
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Thomas_ » Samstag 21. Oktober 2017, 07:36

Danke für die Rückmeldung, es scheint ja grundsätzlich gut zu funktionieren.

Dann ist jetzt wohl warten auf die ersten Stürme angesagt und dann kann es losgehen :wink:

Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8261
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Tapir » Samstag 21. Oktober 2017, 11:20

DTS73 hat geschrieben:
Samstag 21. Oktober 2017, 00:14
Gerade zurück nach zweistündiger Suche mit UV-Licht, können wir diese kleinen Funde verzeichnen.
Bist Du Dir bei dem oberen kreisrunden sicher, dass das Bernstein ist? Der scheint ja deutlich anders zu fluoreszieren.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben."

"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind" (Gaius Iulius Caesar)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

DTS73
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 08:25

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von DTS73 » Samstag 21. Oktober 2017, 18:59

Ja Tapir. Dieser extrem blaue Schimmer kommt nur dadurch, dass die Kamera die externe UV-Lichtquelle bissel arg verfälscht hat. Ein gaaaaanz kleines fossiles Stück, welches blau fluorisziert, haben wir auch noch gefunden. Ich versuche das morgen mal zu fotografieren und stelle es dann hier ein.
Nachtrag: Belemniten natürlich als "Massenware"

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12147
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Sönke » Montag 23. Oktober 2017, 01:17

Hi zusammen,

spannendes Thema!

Interessehalber noch ein Einwurf zu den Fotos von DTS73: Neben der von Johannes (Tapir) angesprochenen Fluoreszenz fällt auch die Form auf. Sieht fast so perfekt gerundet aus als wäre es künstlich bearbeitet worden (was Bernstein nicht ausschlösse)? Vielleicht täuscht hier aber auch die Perspektive bzw. es ist ein ideal geformter Harztropfen oder ein rundgeschliffener Bernstein?

Gruß und vielen Dank schonmal im Vorhinein für mögliche erhellende Antworten (oder weitere Fotos)
Sönke

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8261
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Tapir » Montag 23. Oktober 2017, 08:31

Ein einfacher Geruchstest unter zuhilfenahme einer glühenden Nadelspitze sollte Klarheit bringen... ;)
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben."

"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind" (Gaius Iulius Caesar)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

DTS73
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 08:25

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von DTS73 » Samstag 18. November 2017, 20:18

Thomas_ hat geschrieben:
Samstag 21. Oktober 2017, 07:36
Danke für die Rückmeldung, es scheint ja grundsätzlich gut zu funktionieren.

Dann ist jetzt wohl warten auf die ersten Stürme angesagt und dann kann es losgehen :wink:

Thomas
:Goni:
Der letzte richtige Sturm hat nichts gebracht, da der Wind auf Boltnhagen ablandig stand. Gestern Abend waren wir dann mal los und die stetig steigenden und fallenden Wasserstände haben tatsächlich einiges angespült und wir konnten nach knapp 1,5 Stunden 24 Funde verzeichnen. Natürlich keine monumentalen Steine um damit das Bernsteinzimmer nachzubauen sondern von Splitter- bis Daumennagelgröße.

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 3868
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von Steinkautz » Samstag 18. November 2017, 21:02

Hallo, war auch gerade in Boltenhagen, vielleicht haben wir uns gesehen? Großer Oelhut, ganz in schwarz, regenhose, kampfstiefel, großer hammer, 3 tage bart.. das war dann ich ;)

VG aus Boltenhagen
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

DTS73
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 08:25

Re: Bernstein im Dunkeln suchen

Beitrag von DTS73 » Samstag 18. November 2017, 22:12

Also da wo wir waren, war nicht ein Mensch. Schade, sonst hätte man sich ja mal per Nase austauschen können. Aber man kann sich ja trotzdem mal zusammen vor Ort verabreden und gemeinsam losziehen.

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste