Fossil des Monats Juli 2017

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Stück soll Fossil des Monats Juli 2017 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Mittwoch 16. August 2017, 00:49

Jurajeff: Seelilien-, Ammoniten- und Schlangensternplatte aus dem Unterjura von Eype (Dorset)
35
24%
OlliF (& Michael Tholen): Ammonit Epaspidoceras aus dem Oberjura von Gräfenberg (Franken)
24
17%
trichasteropsis: Grabgemeinschaft von Schnecken und Ammoniten aus dem Unterjura von Mistelgau
5
3%
entité: Nautilide Clydonautilus ermollii aus dem Norium (Trias) von Indonesien
8
6%
Naturfreund: Bojenseelilie Scyphocrinitidae aus dem Obersilur von Sonneberg
13
9%
mantelliceras: Zahn eines Meereskrokodils aus dem Unterjura von Buttenheim (Franken)
24
17%
Alsatites: Großammonit Coroniceras aus dem Unterjura von Trossingen
30
21%
planorbis: Ammoniten Psiloceras psilonotum vom Kleinen Heuberg bei Rottweil (Ba.-Wü.)
6
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 145

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 11918
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Sönke » Samstag 1. Juli 2017, 00:07

Hallo zusammen,

die Abstimmung über das FdM Juli 2017 ist hiermit eröffnet.

Es kann bis Mittwoch 16. August 2017, 00:49 Uhr abgestimmt werden.

Viel Spaß!

Schöne Grüße
Michael und Sönke

Jurajeff
Mitglied
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 16:17

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Jurajeff » Freitag 7. Juli 2017, 19:00

Im März 2017 habe ich ein Sammlertour mit 4 Personen nach Dorset gemacht. An einem Tag sind wir von Eype mouth Richtung Seatown gelaufen, auf den Rückweg fand ich eine unscheinbare Platte 27 x 20 cm gefunden. Von außen war im Gestein nur am Rand Kalzitbruchstucke zu erkennen, wir dachten sofort am Ammonitenpflaster. Ich habe in April angefangen runter zu präparieren und habe festgestellt das die Kalzitreste ein Fossilgemisch aus Muscheln, Balanocrinusreste und ab und an war ein Ammonit dabei. Bei weiteren versuche runter zu arbeiten, fand ich Reste von Schlangensterne leider nicht komplett aber deutlich zu erkennen. Jetzt im Juni beschloß ich von der Rückseite zu strahlen und siehe da noch mehr Balanocrinusreste und wieder ein fast komplete Schlangenstern und auch Reste davon. Es ist bei solche Stücke immer schwer mit der Bearbeitung aufzuhören, aber irgendwann reicht es auch.

Hier mein Kandidat zu Fossil des Monats Juli. Eine Platte aus der "days shell bed ? " Margaritatus Zone von Eype mouth unter Anderem mit Balanocrinus Zirrenköpfe, Lytoceras sp., Amaltheus sp. und Schagensternreste von Ophioderma egertoni. Wegen der Vielfalt der Fossilien ein etwas besonderes Stuck.

Ich habe die Platte (abwechselnd) gestichelt mit HW 70 mit 1,3 mm und mit Eisenpulver gestrahlt. Da ist weder geklebt oder ergänzt worden. Die Präparationszeit habe ich nicht gestoppt, es ging über drei Monaten von April bis Juni. Gruß Jeff
Dateianhänge
IMG_4394.JPG
IMG_4394.JPG (1.08 MiB) 2016 mal betrachtet
IMG_4397.JPG
IMG_4397.JPG (1.19 MiB) 2016 mal betrachtet
IMG_4400.JPG
IMG_4400.JPG (934.29 KiB) 2016 mal betrachtet
IMG_4401.JPG
IMG_4401.JPG (1.2 MiB) 2016 mal betrachtet
IMG_4403.JPG
IMG_4403.JPG (917.92 KiB) 2016 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jurajeff am Freitag 7. Juli 2017, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
OlliF
Mitglied
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von OlliF » Freitag 7. Juli 2017, 19:42

Dann mach ich mal weiter mit der nächsten Auftragsarbeit - diesmal für meinen guten rheinischen Sammlerkumpel Michael Tholen.

Art: 4cm Epaspidoceras
(@Victor: falls die Dinger mittlerweile anders heissen....bitte
ich vorsorglich mal um Nachsicht :wink: )

Fundort: Gräfenberg (Ostern 2017) - präpariert im Juni
Fundschicht: Malm gamma

Finder: Michael Tholen

Präparator: Oliver Frank
Präpp-Dauer: gut 7h mit HW70, HW1, PROXXON mit
Diamantfräsen-Aufsätzen
Finish: Rember
Dateianhänge
Collage 2017-07-07 19_30_39.jpg
Collage 2017-07-07 19_30_39.jpg (254.52 KiB) 2003 mal betrachtet
OlliF

trichasteropsis
Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 19:26

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von trichasteropsis » Mittwoch 19. Juli 2017, 19:57

Hallo,
Anbei eine kleine Pyrit-Grabgemeinschaft (Länge 3,5 cm) mit Ammoniten und Schnecken (Toarctocera
subpunctata) aus den Jurensismergeln (Schwarzer Jura, Lias) von Mistelgau. Letzte Woche gefunden und
mit Metallpulver gestrahlt (Präparationszeit < 1 Minute). Die kleinen Kringel könnte ich nur unter Vorbehalt
bestimmen, deshalb bleiben sie inkognito. Hauptsache ist, dass Ammoniten ein Bestandteil dieses Fossils
sind, was in diesem Wettbewerb obligatorisch zu sein scheint.
Gruß T.
Dateianhänge
Vorderseite1.JPG
Vorderseite1.JPG (1.86 MiB) 1640 mal betrachtet
Vorderseite2.JPG
Vorderseite2.JPG (1.83 MiB) 1640 mal betrachtet
Rückseite.JPG
Rückseite.JPG (1.67 MiB) 1640 mal betrachtet

Benutzeravatar
entité
Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 00:41

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von entité » Freitag 21. Juli 2017, 22:17

Hi fossils friends,

this month I propose a Triassic nautiloid I prepared at the beginnng of this month.
I recently acquired a nice lot of unprepared upper and lower Triassic from Timor. You saw one of these fossils in the last "Fossil des Monats", the large Flemingites.
I will also post just after this a photo of the other specimens I prepared.
I am not really tooled for the fossils réparation, I do almost all the work with hand tools. (Hammer, micro-screwdrivers, needles and brushes ...). That is also what I used for this nautiloid.
I always thought Timor stuff was quite difficult, but my last preps were not really. But for example, I know some Permian Timor stuff is very hard.
Anyway, here is the fossil.

- Clydonautilus ermollii (Diener 1919)
- Norian - Upper Triassic
- Timor - Indonesia
- Size is about 15,5 cm
- Fully shelled
Dateianhänge
20108361_10156388191378452_3873823536925020066_n.jpg
20108361_10156388191378452_3873823536925020066_n.jpg (24.45 KiB) 1507 mal betrachtet
20106727_10156388191723452_4091970227399380072_n.jpg
20106727_10156388191723452_4091970227399380072_n.jpg (27.58 KiB) 1507 mal betrachtet
20229089_10156388191603452_793366699106907090_n.jpg
20229089_10156388191603452_793366699106907090_n.jpg (38.33 KiB) 1507 mal betrachtet
20155716_10156388191398452_6099943631851178063_n.jpg
20155716_10156388191398452_6099943631851178063_n.jpg (27.74 KiB) 1507 mal betrachtet
20228825_10156388191698452_8904744969210103085_n.jpg
20228825_10156388191698452_8904744969210103085_n.jpg (35.97 KiB) 1375 mal betrachtet

Naturfreund
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 17:11

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Naturfreund » Donnerstag 27. Juli 2017, 16:20

Bojenseelilie (Scyphocrinitidae)

Hallo!

Dieser Fund bedeutet mir recht viel. Ist doch die Erhaltung wirklich gut (bis auf den kleinen Bruch) und hilft er doch sehr bei der Einordnung der, meist in sehr verwittertem Zustand sich befindenden "Einzelteile", der in meiner Heimat zu findenden Seelilienfragmente.

Mir ist klar, Seelilien haben eigentlich nur eine Chance, beachtet zu werden, wenn man eine schöne Krone präsentieren kann. Nichts desto trotz möchte ich hier einen Fund zeigen, den ich in diesem Frühjahr gemacht habe, den ich inzwischen einordnen kann und den ich jetzt soweit präpariert habe, dass er vorzeigbar ist. Das besondere an dem Fund ist, dass diese Seelilien zu den Bojenseelilien gehören, die, so scheint es mir, nicht allzu häufig in Deutschland gefunden werden. In der Galerie habe ich keine Bilder dazu gefunden.

Diese Seelilien hängen kopfunter im Wasser, ein Lobolith lässt sie im Wasser schwimmen/ treiben und sie haben sehr große Kronen mit -zig vielen Kelchplättchen. Hier in diesem pdf gibt es eine gute Beschreibung.
http://www.geomuseum.uni-goettingen.de/ ... 9_3924.pdf

-Scyphocrinitidae, Echinodermata (Bojenseelilien); die genaue Art ist noch nicht sicher bestimmbar
-recht sicher Oberer Silur (bis evtl. Unterer Devon); Ockerkalk
-Länge Matrix: 16 cm, Länge Armverzweigung: 16 mm, Größe der Kelchplättchen: etwa zwischen 4 und 8 mm
-zu sehen ist die erste Armverzweigung als Teil der Kelchwand -> links im Bild
-zu sehen ist basisnaher Kelchbereich-> rechts auf dem Stein
-Fundort: Sonneberg
-Finder: I. Herrwig
Dateianhänge
fundzustand.jpg
fundzustand.jpg (104.31 KiB) 1269 mal betrachtet
präpariert.jpg
präpariert.jpg (109.54 KiB) 1269 mal betrachtet
erste-armverzweigung.jpg
erste-armverzweigung.jpg (182.95 KiB) 1269 mal betrachtet
basisnaher-kelchbereich.jpg
basisnaher-kelchbereich.jpg (246.74 KiB) 1269 mal betrachtet

Benutzeravatar
mantelliceras
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 22:57
Wohnort: bei Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von mantelliceras » Donnerstag 27. Juli 2017, 21:44

Hallo,
ich möchte mich mit einem Krokodilzahn aus Buttenheim am Wettbewerb beteiligen. Gefunden habe ich diesen kurz vor Himmelfahrt auf meiner diesjährigen Frankensammeltour. Da die Fundmöglichkeiten in der Spinatumbank und der Erzbank nicht Ideal waren hatte ich mich etwas im Epsilon umgesehen und konnte dabei diesen Zahn auflesen.

Präpariert habe ich ihn vor 3 Wochen manuell mittels diverser Schaber und eines Glasfaserradierers. Die Präparation hat ca. 2,5 Stunden gedauert.

Krokodilzahn
Fundschicht: Lias Epsilon
Fundort: Buttenheim
Maximale Kantenlänge 2,2cm

Viele Grüße Michel Rabe
Dateianhänge
Krokodilzahn.jpg
Krokodilzahn.jpg (625.44 KiB) 1209 mal betrachtet
DSC_0083.jpg
DSC_0083.jpg (1.34 MiB) 1209 mal betrachtet

Benutzeravatar
Alsatites
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2011, 08:22
Wohnort: Hub, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Alsatites » Freitag 28. Juli 2017, 21:21

Hallo,

ich schicke mein aktuelles Schwergewicht in´s Rennen, auch wenn das Kind noch keinen Namen hat.
(Vielleicht findet sich ja noch jemand im Bestimmungsforum, der eine Idee dazu hat.)


Ammonit (Coroniceras?? Paracoroniceras??)
Durchmesser 70 cm
Fundort: Unterer Lias (Sinemurium) Trossingen
Fertigstellung der Präparation: 24.07.2017

RIMG1283.JPG
RIMG1283.JPG (111.33 KiB) 1129 mal betrachtet
RIMG1301.JPG
RIMG1301.JPG (127.42 KiB) 1129 mal betrachtet
RIMG1299.JPG
RIMG1299.JPG (103.18 KiB) 1129 mal betrachtet
RIMG1298.JPG
RIMG1298.JPG (103.46 KiB) 1129 mal betrachtet
RIMG1303.JPG
RIMG1303.JPG (114.58 KiB) 1129 mal betrachtet


Peter Reiter (Alsatites)

Benutzeravatar
planorbis
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 28. Februar 2006, 17:00
Wohnort: Gärtringen

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von planorbis » Montag 31. Juli 2017, 20:41

IMG_20170731_202025-787x465.jpg
2x Psiloceras psilonotum, je 65 mm, b. Rottweil
IMG_20170731_202025-787x465.jpg (118.14 KiB) 889 mal betrachtet
IMG_20170731_193828-600x1067_crop_480x750.jpg
2 x Psiloceras psilonotum
IMG_20170731_193828-600x1067_crop_480x750.jpg (392.89 KiB) 889 mal betrachtet
Hallo Kameraden,
ich beteilige mich kurz vor knapp auch mit einem Neufund dieses Monats:

Zu sehen sind:
2 x Psiloceras psilonotum Quenstedt
Größe: jeweils 6,5 cm
Psilonoten-Bank
Unterhettangium, Planorbis-Zone, Psilonotum-Subzone
Fundgegend: Kleiner Heuberg, bei Rottweil, Württemberg

Präpariert mit Druckluft-Stichel "Walther Luft", Proxxon, mit Wachs endbehandelt und etwas aufpoliert.

Viel Spaß beim anschauen
Steffen Maaß (planorbis)
IMG_20170731_193933_crop_1169x650.jpg
Psiloceras psilonotum, Psilonotenbank
IMG_20170731_193933_crop_1169x650.jpg (787.6 KiB) 889 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 11918
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. August 2017, 00:52

Sönke hat geschrieben:
Samstag 1. Juli 2017, 00:07
Hallo zusammen,

die Abstimmung über das FdM Juli 2017 ist hiermit eröffnet.

Es kann bis Mittwoch 16. August 2017, 00:49 Uhr abgestimmt werden.

Viel Spaß!

Schöne Grüße
Michael und Sönke
Auf geht´s! :top:

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 11918
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Sönke » Mittwoch 9. August 2017, 00:40

Und hier noch mal der "Reminder" für alle, die noch nicht im Juli-Wettbewerb abgestimmt haben. :idea: Bitte bis 16. August 2017, 00:49 Uhr mitmachen! :D

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 11918
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Sönke » Dienstag 15. August 2017, 12:07

Hi zusammen,

hier noch mal auf den letzten Drücker eine Erinnerung: heute bzw. sonst auch noch morgen früh bis 0:49 Uhr ist die letzte Möglichkeit abzustimmen, sofern Ihr Euch nicht bereits beteiligt habt! :)

Besten Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 11918
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Sönke » Mittwoch 16. August 2017, 01:26

Hallo zusammen,

wer es immer wieder fleißig versucht, der wird irgendwann belohnt. Das :fdm: ist Jeffs "Pizza frutti di mare" aus Dorset geworden! Die Vielfalt an Fossilien besticht. Als "Dorset-Fahrer" kann ich auch bestätigen, dass derartige Funde selten sind. Einzeln habe ich auch schon alle diese Arten gefunden, aber so auf einen Stein reduziert noch nicht. Herzlichen Glückwunsch zum Fund und zum ersten FdM, Jeff!

Auf´s "Stockerl" schafften es gleich noch drei weitere Kandidaten: auf Rang 2 Peter mit seinem gewaltigen Coroniceras, einen gemeinsamen dritten Platz nehmen das Duo Olli/Michael (Euaspidoceras) und Michel (Zahn eines Meereskrokodils) ein.

Auch ihnen und den weiteren Platzierten, mit ihren ebenfalls schönen und spannenden Fossilien(!), gilt mein Dank für die Teilnahme - diese bunte Vielfalt macht den Wettbewerb aus.

Hoffentlich wird es im August-Wettbewerb auch wieder so spannend! :) Zeigt mal her, was der Sommer so gebracht hat. Daran, dass in den Brüchen alles zugestaubt ist und nicht genügend freigeregnet wurde, soll´s dieses Jahr zumindest nicht liegen. :roll:

Schöne Grüße
Sönke

Jurajeff
Mitglied
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 16:17

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von Jurajeff » Mittwoch 16. August 2017, 08:44

Lieber Kollegen, es hat mich gefreut Euer Zustimmung zu bekommen. Alle gezeigten Fossilien waren sehr Schön und hätten gewinnen können. Vielleicht beim nächsten mal, der Monat August ist noch lang. Ich wünsche alle Sammler viel Spaß und Freude beim Suchen und Präparieren, Gruß Jeff

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5116
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juli 2017

Beitrag von tbillert » Mittwoch 16. August 2017, 09:43

Hi Jeff,

freut mich ebenfalls für Dich! Herzlichen Glückwunsch!

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Bild

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast