Die neuesten fünf Galerie-Fotos (zum Vergrößern anklicken):                                                                 Die neuesten 48 Fossilien    Neue Kommentare

Geschrieben am 23/10/2014, 13:16 von Udo Resch
wie-man-einen-mesolimulus-an-die-wand-bekommt-folge-2In diesem Bericht wird beschrieben, wie ein Mesolimulus walchi mit Positiv- und Negativplatte aus dem Hobbybruch auf dem Blumenberg bei Eichstätt überarbeitet, präpariert und auf einer großzügigen Trägerplatte montiert wurde, um ein attraktives Exponat für die Aufhängung im Wohnzimmer zu erhalten.
Geschrieben am 17/10/2014, 13:58 von Thomas Magiera
nuetzliche-ausruestungsgegenstaende-fuer-einsteigerDieser Beitrag soll Einsteigern Tipps und Hinweise für die ersten Exkursionen und den Einstieg ins Fossilien sammeln geben. Beginnend mit der Vorbereitung einer Exkursion, über die optimale Werkzeugausstattung, wird in dieser Zusammenfassung auch die Präparation der Funde bis hin zur anschließenden Archivierung und Katalogosierung angesprochen. Es werden zahlreiche Beispiele für Ausrüstungsgegenstände und Bezugsquellen aufgeführt.
Geschrieben am 09/10/2014, 17:25 von Sönke Simonsen
der-steinkern-heft-19
Geschrieben am 08/10/2014, 11:32 von Rainer Albert
rezension-wohin-die-spuren-fuehren„Wohin die Spuren führen“ will Uwe-M. Troppenz in seinem gleichnamigen Buch aufzeigen. Ausgehend von einem eigenen Fund im mittelproterozoischen Dala-Sandstein, den er als Spurenfossil deutet und der das erste Auftreten komplexen Lebens in der Erdgeschichte gegenüber dem bisherigen Stand der Forschung um mehr als 600 Millionen Jahre vorverlegen würde, beklagt der Autor mangelnde Aufgeschlossenheit der Geowissenschaftler gegenüber neuen Erkenntnissen, speziell hinsichtlich der Entstehung des ersten Lebens und seiner Entwicklung, weil für die Paläontologie "nicht sein kann, was nicht sein darf". Unter diesem Aspekt betrachtet er auch kurz das mittelproterozoische Problematikum Horodyskia. Nach diesen rund 20 Seiten über Fossilien geht es an die Kritik am Dogmatismus der Naturwissenschaftler im Allgemeinen. Uwe-M. Troppenz weist auf die Bedeutung großer erdgeschichtlicher Katastrophen für die Entwicklung des Lebens hin und stellt dar, wie dieses Konzept aus rein historischen Gründen von den heutigen Bio- und Geowissenschaften verneint und erst seit kurzem gegen erhebliche Ablehnung in sie hineingetragen würde. Von hier geht es zur Evolutionstheorie, wo der Autor kurz vermeintliche Irrtümer und Wissenslücken ihres Urhebers Charles Darwin anreißt. Diese, so Troppenz, würden bereits ausreichen, die Theorie völlig zu entkräften. Einmal noch wendet er sich den Fossilien zu, diesmal der von ihm selbst aufgestellten Gattung Gabavermis aus dem Unterkambrium, laut Troppenz eindeutig ein körperlich erhaltener Wurm und damit eine weitere paläontologische Sensation.
Geschrieben am 08/10/2014, 00:39 von Wolfgang Ott
zittel-medaille-annette-und-harald-oechslerDie Paläontologische Gesellschaft hat am 23. September 2014 in Frankfurt am Main die Zittel-Medaille an das Ehepaar Annette und Harald Oechsler, Waghäusel (Nordbaden), verliehen. Die Auszeichnung wird an nicht beruflich in der Paläontologie arbeitende Personen vergeben, die einen bedeutenden Beitrag für das Fach geleistet haben. Die Gesellschaft erkennt damit die Bedeutung von Privatsammlern und Hobbypaläontologen, die durch ihr privates Engagement das Fach voranbringen, an.

Herzlich Willkommen auf Steinkern.de!

Steinkern.de ist die Informations- und Diskussionsplattform von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Hier gibt es vielfältige Informationen über unser gemeinsames Hobby - das Sammeln, Präparieren und Präsentieren von Fossilien. Und ebenso wichtig: es gibt die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme am Geschehen! Autoren sind stets willkommen und Artikel immer erwünscht.

Im redaktionellen Teil, hier auf der Homepage, wird ein breites Spektrum an Informationen zu Funden, Fundstellen, Präparations- und Präsentationsmöglichkeiten aufgezeigt. Abgerundet wird die Homepage von Steinkern.de durch eine Galerie, die Schönes, Seltenes und weiteres Interessantes zeigt. Es erscheinen seit dem Jahr 2004 fortlaufend neue Berichte und Galeriebilder: Es lohnt sich daher immer wieder reinzuschauen!

Das Steinkern-Forum dient dem fachlichen Austausch. Dort kann jeder Fossilienfreund Bestimmungsfragen stellen, Funde präsentieren, Berichte aus dem redaktionellen Bereich kommentieren und Exkursionspläne erörtern. Über 160 000 Forenbeiträge bieten eine große Menge an Informationen, fast zu jedem Fachgebiet. Für die Beteiligung im Steinkern Forum ist es gleichgültig, ob jemand Allroundsammler oder Spezialist, Anfänger oder Profi ist.

Unser Internetangebot wird ergänzt durch unsere seit 2012 regelmäßig erscheinende Zeitschrift Der Steinkern, die sowohl im Abonnement als auch einzeln erhältlich ist und exklusive Artikel beinhaltet.

Die Redaktion ist sich sehr bewusst, dass das Handeln der Fossiliensammler nicht gegen die Rechte der Betreiber von Steinbrüchen und Gruben oder gegen die berechtigten Interessen der Wissenschaft gerichtet sein kann und darf: Um das freundliche Einvernehmen und den Austausch mit diesen Gruppen zu wahren und zu fördern, hat sich die Redaktion zehn Grundregeln verpflichtet. Selbstverständlich erwartet die Redaktion aber auch, dass insbesondere jeder Nutzer von Steinkern.de und darüber hinaus auch jeder andere Fossiliensammler diese Regeln einhält – im eigenen Interesse.

Wir freuen uns über jeden, der hier mitliest. Besonders freuen wir uns aber über denjenigen, der mitmacht, mit Berichten, Bildern und Diskussionsbeiträgen im Forum und auf der Homepage (nähere Informationen unter Bedienungshilfe).

Die Redaktion von Steinkern.de