Die neuesten fünf Galerie-Fotos (zum Vergrößern anklicken):                                                                 Die neuesten 48 Fossilien    Neue Kommentare

Geschrieben am 04/12/2016, 20:41 von Falk Starke
ionoscopus-daitingDer Autor erhielt vor Kurzem aus der Sammlung seines verstorbenen Sammlerkollegen Peter Bürger einen 15 cm langen Knochenfisch der Gattung Ionoscopus aus dem Tithonium von Daiting. Er begab sich anschließend auf die Suche nach einer optisch dazu passenden Fremdplatte zwecks Umbettung, die ihm Roland Pöschl (Besuchersteinbruch Mühlheim) zur Verfügung stellte. Das Prozedere des Aussägens des Fisches und des anschließenden Umbettens und das Ergebnis desselben werden im Bericht - in Verbindung mit einigen Anekdoten und Erinnerungen an die gemeinsame Sammelzeit mit Peter Bürger - beschrieben und abgebildet.
Geschrieben am 29/11/2016, 13:44 von Udo Resch
ceratarges-ziregensis-praeparation3Der dritte Ceratarges ziregensis aus der Kiste mit den marokkanischen Devon-Trilobiten ist fertiggestellt. Bei der Präparation stellte sich das Stück als einer der schönsten Vertreter seiner Art heraus, die der Autor bisher freigelegt hat. Auch dieses Mal waren wieder allerhand Tricks und Kniffe nötig, um den Stacheltrilobiten optimal zur Geltung zu bringen - Kleben, Sticheln, Fenstern, Tunneln, Nachbeschlagen - sozusagen der moderne Fünfkampf der Trilobitenpräparation. Am Ende ist wieder ein ästhetisches Exponat entstanden. Fortsetzung folgt!
Geschrieben am 24/11/2016, 13:51 von Angelika Leipner
boerse-osnabrueck-2016Am 26. und 27. November 2016 findet zum 42. Mal die Internationale Mineralien- und Fossilienbörse im Berufsschulzentrum am Westerberg, Stüvestrasse 35, in Osnabrück statt. Die Öffnungszeiten sind an beiden Tagen von 10-17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Messe Osnabrück ist eine der beliebtesten Sammlerbörsen in der Region und ein Treffpunkt für Fossilienfreunde im Nordwesten Deutschlands.
Geschrieben am 14/11/2016, 13:43 von Udo Resch
kvl-ceratarges-ziregensis-2-htmlUdo Resch war wieder einmal fleißig und präparierte zwischenzeitlich ein weiteres Individuum des bestachelten Trilobiten Ceratarges ziregensis VAN VIERSEN, 2011 aus dem Unterdevon der Lokalität Zireg (Maider Region, Marokko) aus seiner Kiste mit diversen Rohlingen. Er dokumentierte diese Arbeit erneut Schritt für Schritt für die Steinkern-Leserinnen und Leser, so dass es mit der begonnenen Serie von Trilobiten-Präparationen weitergehen kann. Im Gestein steckten noch weitere Dreilapper(reste), jedoch waren diese entweder unvollständig oder waren in unglücklicher Position im Hinblick auf eine Präsentation als Stufe mit dem Ceratarges eingebetet. Immerhin kann jedoch ein kleiner beim Beschlagen des Steins entdeckter Proetide optional an den Stein mit dem "Stachler" angesetzt werden.
Geschrieben am 09/11/2016, 00:07 von Jo van Soest
fossilienboerse-ede-rueckblick-2016In den Niederlanden und Belgien gibt es seit nicht allzu langer Zeit zwei Fossilientausch und -verkaufsbörsen, die Laien, Hobby-Paläontologen und Wissenschaftler in familiärer Atmosphäre zusammenbringen und bei denen der Kommerz im Hintergrund steht. Grund genug, eine dieser reizvollen Veranstaltungen, die jeweils im März stattfindende Börse im niederländischen Ede einmal auf Steinkern.de vorzustellen. Auch auf die belgische Partnermesse, die am 13. 11. 2016 stattfindet, wird am Ende des Berichts aus aktuellem Anlass aufmerksam gemacht. Die Organisatoren Werkgroep Fossielen Wageningen, das Forum Fossiel.net Paleontologica und der Niederländisch-Belgische Verein "De Paleobiologische Kring" taten alles dafür den Besuchern der Veranstaltung in Ede ein angenehmes Ambiente und ein buntes Rahmenprogramm zu bieten, was Besucher, Aussteller und alle sonstigen Beteiligten begeistert aufnahmen. Ein Besuch der nächsten Veranstaltung, die voraussichtlich im März 2017 stattfinden wird, könnte auch für Besucher jenseits der Grenze, z. B. aus dem nordwestlichen Ruhrgebiet und dem Raum Kleve interessant sein - es ist von dort aus nämlich gar nicht so weit bis nach Ede.

Herzlich Willkommen auf Steinkern.de!

Steinkern.de ist die Informations- und Diskussionsplattform von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Hier gibt es vielfältige Informationen über unser gemeinsames Hobby - das Sammeln, Präparieren und Präsentieren von Fossilien. Und ebenso wichtig: es gibt die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme am Geschehen! Autoren sind stets willkommen und Artikel immer erwünscht.

Im redaktionellen Teil, hier auf der Homepage, wird ein breites Spektrum an Informationen zu Funden, Fundstellen, Präparations- und Präsentationsmöglichkeiten aufgezeigt. Abgerundet wird die Homepage von Steinkern.de durch eine Galerie, die Schönes, Seltenes und weiteres Interessantes zeigt. Es erscheinen seit dem Jahr 2004 fortlaufend neue Berichte und Galeriebilder: Es lohnt sich daher immer wieder reinzuschauen!

Das Steinkern-Forum dient dem fachlichen Austausch. Dort kann jeder Fossilienfreund Bestimmungsfragen stellen, Funde präsentieren, Berichte aus dem redaktionellen Bereich kommentieren und Exkursionspläne erörtern. Über 200 000 Forenbeiträge bieten eine große Menge an Informationen, fast zu jedem Fachgebiet. Für die Beteiligung im Steinkern Forum ist es gleichgültig, ob jemand Allroundsammler oder Spezialist, Anfänger oder Profi ist.

Unser Internetangebot wird ergänzt durch unsere seit 2012 regelmäßig erscheinende Zeitschrift DER STEINKERN, die sowohl im Abonnement als auch einzeln erhältlich ist und exklusive Artikel beinhaltet.

Die Redaktion ist sich sehr bewusst, dass das Handeln der Fossiliensammler nicht gegen die Rechte der Betreiber von Steinbrüchen und Gruben oder gegen die berechtigten Interessen der Wissenschaft gerichtet sein kann und darf: Um das freundliche Einvernehmen und den Austausch mit diesen Gruppen zu wahren und zu fördern, hat sich die Redaktion zehn Grundregeln verpflichtet. Selbstverständlich erwartet die Redaktion aber auch, dass insbesondere jeder Nutzer von Steinkern.de und darüber hinaus auch jeder andere Fossiliensammler diese Regeln einhält – im eigenen Interesse.

Wir freuen uns über jeden, der hier mitliest. Besonders freuen wir uns aber über denjenigen, der mitmacht, mit Berichten, Bildern und Diskussionsbeiträgen im Forum und auf der Homepage (nähere Informationen unter Bedienungshilfe).

Die Redaktion von Steinkern.de