Die neuesten fünf Galerie-Fotos (zum Vergrößern anklicken):                                                                 Die neuesten 48 Fossilien    Neue Kommentare

Geschrieben am 03/02/2016, 00:20 von amaltheus
nachruf-reinhart-veitDie Steinkern.de Community trauert um eines ihrer Mitglieder. Am 17. Januar 2016 ist der bekannte Trias-Ammoniten-Sammler Reinhart Veit aus Velden an der Vils völlig überraschend verstorben. Über 40 Jahre lang hat er Trias- und Jura Ammoniten gesammelt. In dieser Zeit hat er sich zu einem der profundesten Kenner von Trias-Ammoniten entwickelt. Seine Aufsammlungen liegen heute in Museen in München und Zürich. Sein Sammlerfreund Thomas B. (alias Amaltheus) widmet Reinhart Veit einen Nachruf.
Geschrieben am 28/01/2016, 17:23 von Sönke Simonsen
stellungnahme-der-palaeontologischen-gesellschaften-zum-hintergrundpapier-der-bkm-und-weitere-neuigkeiten-zum-kulturgutschutzgesetzSeit einigen Tagen liegt eine Stellungnahme der Paläontologischen Gesellschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zum sogenannten Hintergrundpapier der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aus dem Dezember 2015 vor. Darin werden einige Missverständnisse aufgeklärt sowie Fehlinterpretationen der Beauftragten für Kultur und Medien angesprochen und richtiggestellt. Sönke Simonsen fasst zusätzlich einige neue Entwicklungen im Hinblick auf das geplante sogenannte Kulturgutschutzgesetz zusammen, das in Kürze im Deutschen Bundestag verhandelt wird.
Geschrieben am 19/01/2016, 15:20 von Sönke Simonsen
solnhofenheft
Geschrieben am 14/01/2016, 12:08 von Udo Resch
turbomesodon-praeparationVor nicht allzu langer Zeit erhielt der Autor eine Anfrage zur Präparation eines Turbomesodon elegans, einem seltenen Mondfisch aus den Solnhofener Plattenkalken. Ein solches Stück zu präparieren, ist eine durchaus reizvolle Aufgabe. Er sagte dem Eigentümer zu, das Stück - das nach Beschreibung des Finders allerdings einige "Probleme" hätte - zu präparieren, ohne das Fossil vorab gesehen zu haben. Die erste Bestandsaufnahme fiel ernüchternd aus, denn der Fisch war "verrissen". Die Platte, auf der er auflag, war nur wenige Millimeter stark, darunter folgte eine matschige Lage, auf der Fetzen des Fisches auflagen. Überdies fehlten einige Teile, andere waren kleinteilig zerbröselt. Eine echte Herausforderung! Wie der Autor des Artikels, Udo Resch, diese bewältigte, beschreibt er detailliert - begleitend illustrieren zirka 100 Fotos den Fortschritt von Präparation und Restauration, vom Rohling bis zum fertigen Exponat.
Geschrieben am 05/01/2016, 15:14 von Ann Christin Bakhos & Silke Röhling (Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig)
zeitkapsel-bernstein-braunschweigNoch bis zum 22. Mai 2016 zeigt das Staatliche Naturhistorische Museum in Braunschweig die am 3. Oktober 2015 eröffnete Sonderausstellung „Zeitkapsel Bernstein. Lebewesen vergangener Welten“. Gezeigt werden nicht nur Bernsteine aus den Beständen des Museums, sondern auch seltene und einmalige Stücke aus den Sammlungen von privaten Leihgebern und Bernsteinexperten. Die Ausstellung stellt den Baltischen Bernstein in den Fokus, unter anderem kann man den weltweit größten Block aus Baltischem Bernstein bewundern, besonders Faszination geht von den detailliert erhaltenen Inklusen aus. Die Vorschau beinhaltet aus der Vielfalt gezeigter Objekte eine kleine Auswahl von Fotos, einen Floh, einen Pseudoskorpion,eine Springspinne und sogar Vogelfedern - Bernstein macht´s möglich. Zeitkapsel Bernstein - eine Ausstellung, die man nicht verpassen sollte.

Herzlich Willkommen auf Steinkern.de!

Steinkern.de ist die Informations- und Diskussionsplattform von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Hier gibt es vielfältige Informationen über unser gemeinsames Hobby - das Sammeln, Präparieren und Präsentieren von Fossilien. Und ebenso wichtig: es gibt die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme am Geschehen! Autoren sind stets willkommen und Artikel immer erwünscht.

Im redaktionellen Teil, hier auf der Homepage, wird ein breites Spektrum an Informationen zu Funden, Fundstellen, Präparations- und Präsentationsmöglichkeiten aufgezeigt. Abgerundet wird die Homepage von Steinkern.de durch eine Galerie, die Schönes, Seltenes und weiteres Interessantes zeigt. Es erscheinen seit dem Jahr 2004 fortlaufend neue Berichte und Galeriebilder: Es lohnt sich daher immer wieder reinzuschauen!

Das Steinkern-Forum dient dem fachlichen Austausch. Dort kann jeder Fossilienfreund Bestimmungsfragen stellen, Funde präsentieren, Berichte aus dem redaktionellen Bereich kommentieren und Exkursionspläne erörtern. Über 200 000 Forenbeiträge bieten eine große Menge an Informationen, fast zu jedem Fachgebiet. Für die Beteiligung im Steinkern Forum ist es gleichgültig, ob jemand Allroundsammler oder Spezialist, Anfänger oder Profi ist.

Unser Internetangebot wird ergänzt durch unsere seit 2012 regelmäßig erscheinende Zeitschrift DER STEINKERN, die sowohl im Abonnement als auch einzeln erhältlich ist und exklusive Artikel beinhaltet.

Die Redaktion ist sich sehr bewusst, dass das Handeln der Fossiliensammler nicht gegen die Rechte der Betreiber von Steinbrüchen und Gruben oder gegen die berechtigten Interessen der Wissenschaft gerichtet sein kann und darf: Um das freundliche Einvernehmen und den Austausch mit diesen Gruppen zu wahren und zu fördern, hat sich die Redaktion zehn Grundregeln verpflichtet. Selbstverständlich erwartet die Redaktion aber auch, dass insbesondere jeder Nutzer von Steinkern.de und darüber hinaus auch jeder andere Fossiliensammler diese Regeln einhält – im eigenen Interesse.

Wir freuen uns über jeden, der hier mitliest. Besonders freuen wir uns aber über denjenigen, der mitmacht, mit Berichten, Bildern und Diskussionsbeiträgen im Forum und auf der Homepage (nähere Informationen unter Bedienungshilfe).

Die Redaktion von Steinkern.de